Zentrum für Therapeutisches Reiten

02834 - 3726880

Der Förderverein

Betroffene, Interessierte und beruflich Engagierte haben Anfang 2002 den Förderverein des Zentrums therapeutisches Reiten – Niederrhein e. V. gegründet, um das Therapeutische Reiten inhaltlich und in der gesellschaftlichen Diskussion zu unterstützen. Die pädagogisch-therapeutische Arbeit mit dem Pferd ist mittlerweile eine bewährte Therapieform für behinderte, wahrnehmungsgestörte oder verhaltens-auffällige Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Bei der Arbeit vor Ort kann sich jeder immer wieder von den Erfolgen und Ergebnissen der therapeutischen Maßnahmen, die sich auch im übrigen Lebensalltag der beeinträchtigten Personen positiv auswirken, überzeugen. Die sehr gut ausgebildeten Pferde ermöglichen einen einzigartigen Zugang zu den Klienten.

Die Ziele

Die pädagogisch-therapeutische Arbeit mit dem Pferd ist eine intensive Therapieform mit ungewöhnlichen Erfolgen.

Die Aufnahme der Hippotherapie

in den Pflichtleistungskatalog der Krankenkassen wurde im Sommer 2006 abgelehnt. Die aktuelle Situation stellt sich daher so dar, dass die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen und auch die Kommunen die Regelung gemäß BSHG sehr restriktiv auslegen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Finanzlage ist so auch keine kurzfristige Veränderung dieser Situation zu erwarten.

Ein primäres Ziel des Fördervereins ist es daher, pädagogisch-therapeutische Maßnahmen mit dem Pferd durch Sponsoring, Spenden, Mitgliedsbeiträge u.v.m. für alle Klienten finanzierbar zu gestalten. Diese Ziele sollen zum Beispiel durch:

  • direkte finanzielle Förderung betroffener Einzelpersonendirekte,
  • finanzielle Förderung von Institutionen(z.B. integrativ arbeitenden Kindergärten),
  • die Anschaffung therapeutischer Hilfsmittel,
  • die Übernahme von Patenschaften für Therapiepferde, erreicht werden.

Daneben soll eine breite Öffentlichkeit durch Informations-, Diskussions- und sonstige Veranstaltungen über die Erfolge des Therapeutischen Reitens informiert werden. Darüber hinaus soll der Erfahrungsaustausch der Betroffenen und Anwender der therapeutischen Maßnahmen gefördert werden.

Der Kontakt mit öffentlichen Stellen und Behörden vor Ort soll im Sinne einer aktiven Lobbyarbeit ausgebaut werden.

Diese Zielsetzungen können wir umso aktiver verfolgen, je mehr Engagierte mitarbeiten. Die Hilfe von vielen Beteiligten ist erforderlich, um langfristig Fortschritte zu schaffen und eine allgemeine Anerkennung und Finanzierung der pädagogisch-therapeutischen Arbeit mit dem Pferd zu erreichen. Wir haben uns auf diesen Weg gemacht.

Brauchen Sie unsere Hilfe?

Wenn Sie für Ihr Kind, einen Angehörigen oder eine anvertraute Person Therapeutisches Reiten in Betracht ziehen und es finanzielle Probleme gibt, wenden Sie sich an uns.

Wie können Sie den Förderverein erreichen?

Wir bitten Sie daher um Ihre aktive Unterstützung und konkrete Hilfe. Sie können sich durch einen Besuch auch gerne selbst von den positiven Effekten in der Beziehung von Pferd und Mensch überzeugen.

Haben wir Ihr Interesse am Therapeutischen Reiten geweckt?
Haben Sie Fragen oder Ideen zu unserer Arbeit?
Sind Sie interessiert an der Arbeit des Fördervereins oder an einer Mitgliedschaft?

Der Vorstand des Fördervereins steht Ihnen gerne zu einem Gespräch zur Verfügung.

Förderverein des Zentrums Therapeutisches Reiten - Niederrhein e.V.
Sanger Weg 41
D-47638 Straelen

Sie können uns telefonisch erreichen:
Ansprechpartnerin: Andrea Hendrix Tel: 0173 518 5134

Oder besuchen Sie unsere neue Internetseite:

www.foerderverein-therapeutisches-reiten-am-niederrhein.de

oder senden Sie uns eine E-Mail:

fv-therapeutisches-reiten-niederrhein@web.de

Möchten Sie uns direkt finanziell unterstützen? Wir teilen Ihnen gerne mit, womit Sie mit Ihrer Spende weiterhelfen konnten.

Unsere Bankverbindungen:

Volksbank an der Niers eG
IBAN: DE31 3206 1384 5106 7750 11
BIC: GENODED1GDL

Sparkasse Straelen
IBAN: DE40 3205 1996 0000 1336 45
BIC: WELADED1STR

Sie können für Ihre Spende selbstverständlich eine Spendenquittung zur Vorlage bei dem Finanzamt erhalten.