Zentrum für Therapeutisches Reiten

02834 - 3726880

Pferdegestützte Familienintensivtherapie (PFIT)

Die pferdegestützte Familienintensivtherapie ist ein von Amistad entwickeltes Therapiekonzept für Familien. Die PFIT wird erfolgreich seit 2009 im Zentrum für Therapeutisches Reiten durchgeführt. Für wen ist dieses Therapiekonzept geeignet? Sie haben ein Kind mit Handicap, ein Pflegekind, ein Kind mit einer lebensbedrohlichen oder chronischen Erkrankung? Sie sind in Ihrer familiären Situation sehr belastet und allen Familienmitgliedern würde eine positive Unterstützung gut tun? Hier setzen wir an.

"Sich als Familie erleben- wir gehören zusammen, auch wenn wir unterschiedlich sind."

Im Rahmen der fünftägigen Intensivtherapie mit Pferden wird allen Familienmitgliedern die Möglichkeit gegeben werden, individuelle positive, neue und für das Leben notwendige Erfahrungen zu sammeln. Über unterschiedliche Settings wird den Familienmitgliedern auch ermöglicht gemeinsam an relevanten Themen zu arbeiten und so eine Stärkung der Familie als Ganzes zu erreichen.

Für jede Familie wird nach intensiven Vorplanungen/- gesprächen ein individueller Förderplan erstellt. Sie sind interessiert? Wir informieren Sie gerne persönlich genauer über Inhalte, Durchführung und Kosten.

Pilotprojekt: Gemeinsam stark in unser neues Leben

Ein besonderes Angebot zur Begleitung von Pflegefamilien in der Phase des Beziehungsaufbaus. Durchgeführt  von
Amistad - Zentrum für Therapeutisches Reiten
Amistad - Ute Slojewski und der Praxis Freiraum – Birgit Menne-Geilen

Unser Angebot:

Ein Pflegekind in die eigene Familie aufzunehmen, stellt die gesamte Familie und auch das Pflegekind vor eine große Aufgabe.Beide Seiten, die Familie und das Pflegekind treffen mit unterschiedlichen Voraussetzungen aufeinander und sollen neu zusammen wachsen. An dieser Stelle bieten wir Ihnen unsere Unterstützung an.

Wir nutzen das bindungsfördernde und erwartungsfreie Potential der Pferde, um allen Familienmitgliedern eine gute Basis zum Beziehungsaufbau zu ermöglichen. Vor allem die Kinder können über das Pferd Vertrauen aufbauen und sich in ihren emotionalen Stärken und Schwächen zeigen. Mit unterschiedlichen methodischen  Ansätzen stärken wir Ihre Elternkompetenz und bieten Ihnen einen geschützten Raum für auftretende Ängste und Schwierigkeiten.

Unsere Methoden:
  • Hauptbestandteil unseres Angebotes ist die pferdegestützte Verbesserung und Unterstützung der Beziehungsfähigkeit und Beziehungsgestaltung.
  • Die in diesem Prozess gesammelten Erfahrungen, werden mit Unterstützung verschiedener systemischer Methoden aufgearbeitet und durch die Möglichkeit des gemeinsamen Austauschs vertieft.
  • Das gesamte Angebot wird von unserer positiv orientierten Grundhaltung getragen, dass jeder Mensch die Fähigkeit zur Lösungsfindung in sich trägt und durch unser Angebot den Raum dafür bekommt, diese Fähigkeit zu entfalten.
Organisation:

Über einen Zeitraum von 3 Monaten  finden insgesamt 12 Termine statt. 4 Termine je 90 Min. finden im Zentrum für Therapeutisches Reiten - Amistad und 4 Termine je 60 Min. finden in der Praxis Freiraum statt. 4 weitere Termine werden in persönlicher Absprache mit den Familien je nach Schwerpunkt und Individueller Entwicklung festgelegt.

Kosten:

Das Pilotprojekt “ Gemeinsam stark in unser neues Leben“ wird unterstützt vom Förderverein des Zentrums für Therapeutisches Reiten Niederrhein e.V. Die Kosten für die Familien ergeben sich nach Prüfung und Beratung bezüglich der möglichen Kostenträger. Wir beraten Sie gerne persönlich.